79.Panzergrenadierregiment

Autor Thema: Willkommen bei den Xenonauts  (Gelesen 3597 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Action Camper

  • CLAN - Mitglied
  • König
  • ***
  • Beiträge: 936
  • Karma: 9
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Willkommen bei den Xenonauts
« am: 02. Juli 2014, 18:52:25 »
Achtung! Zur Begrüssung an den Kommandierenden Offizier, die Augen rechts!  :79:

Nach dem Island Zwischenfall 1958 gründeten die NATO zusammen der UdSSR die geheime Organisation Xenonauts. Ihr Auftrag: die Verteidigung der Erde gegen extraterrestrische Angriffe.
Über die Jahre jedoch verkam die Organisation aufgrund von Ignoranz und Geopolitischen Auseinandersetzungen zu einem Schatten ihrer selbst. Durch Kürzungen der Mittel existiert nur noch eine Stützpunkt in der Nähe von Tel Aviv, besetzt mit einer handvoll loyaler Wissenschaftler, Techniker und Soldaten.
01. September 1979. Eine Flotte Außerirdische erreicht den Orbit der Erde. In einem Eilverfahren wird versucht, die geringe Truppenstärke durch Neuanwerbungen aufzubessern. Man kann nicht wählerisch sein in diesen Zeiten und so wird jeder genommen, der auch nur ansatzweise militärische Erfahrung vorweisen kann...

Willkommen bei Sektor I, der letzten verbleibenden Basis der Xenonauts!




Corporal Arparso, ehemaliges Mitglieder des Royal Australien Regiment, sammelte erste Kampferfahrung in Malaysia gegen die Truppen der Malayan National Liberation Army. Dabei zeigte sich neben seiner Vorliebe für asiatische Küche, seine Begabung im Umgang mit dem Schrotgewehr. Aus diesem Grund er wird er dem Angriffstrupp zugeteilt, um auf kürzester Entfernung dem Feind gegenüberzutreten. Erfahrungsgemäß lässt das die Überlebenschance sinken. Ab und zu auch die des Feindes.

Arparso kocht gerne und glaubt nicht an Außerirdische.




Egrimm van Horstmann ist Soldat der Här..Hare..Ha.. (das kann ja kein Mensch aussprechen) ist Soldat aus Norwegen und hat sich nach seiner Grundausbildung als MG-Schütze spezialisiert. Er besitzt noch keine praktische Kampferfahrung, doch seine Vorgesetzten versichern, das er jedes Alien mit einer Axt in Stücke hauen würde, wenn er eine hätte.
Als MG-Schütze wird er dem Deckungstrupp zugeteilt, um die Außerirdischen Glubschaugen mit Sperrfeuer eindecken. Das dabei das ein oder andere mal eigene Kameraden in den Rücken getroffen werden, gehört zum Soldatenleben dazu.

Glaubt an Odin (oder war es Wotan?) und isst gerne Brötchen




Erbse war Angehöriger der finnischen Armee (ich versuche erst gar nicht die Einheit auszusprechen) und hat von seinem Großvater, der im finnisch-sowjetischen Krieg kämpfte, viel gelernt. Schnelle Reflexe und hohe Treffsicherheit machen in zu einem idealen Gewehrschützen für den Deckungstrupp. Eventuell sogar zum Gruppenscharfschützen. Der Gruppenführer ist noch am überlegen.

Freut sich riesig darauf sein erstes UFO zu sehen und sein erstes Alien umzulegen. Wollte früher mal erster finnischer Pilot bei der Lufthansa werden.




Über einige Beziehung, die der Kommandeur von Sektor I spielen ließ, war es möglich den Elite Soldaten McClane zu den Xenonauts holen. Der gebührtige Ostdeutsche diente bei dem Kampfschwimmerkommando (KSK 18) der Volksmarine. Diese Soldaten, teilweise von der russischen Speznas ausgebildet, verfügen über Nerven aus Stahl und kenne 99 Arten einem Gegner das Genick zu brechen. Blöd nur das keiner weiß, ob Aliens ein Genick haben. Gute Reflexe und eine unerschüttliche Ruhe, die er selbst unter größten Feindfeuer nicht verliert, machen ihn zum perfekten Nahaufklärer. Ausgerüstet mit Pistole und Schild wird er dem Schrotgewehrschützen Deckung geben und hoffen das dieser im nicht in den Rücken ballert. Wird dem Angriffstrupp zugeteilt.

Glaubt fest daran das die DDR 1982 Fussballweltmeister und der Sozialismus siegen wird.



Zusammen mit vielen anderen, tapferen Soldaten aus aller Welt (vier um genau zu sein) werden diese eben vorgestellten Soldaten, nun Xenonauts, in der Einsatzgruppe 79 dienen. Hoffen wir das sie ihre erste Mission überleben.


Angebliches UFO gesichtet +++ Travis Walton von Außerirdischen entführt und nur eine T-Shirt als Beweis bekommen +++ Leuchtende Lichtkugel erzeugen leuchtendens Licht am Himmel von Teheran +++ Unbekannte Flugobjekte Nähe Rendlesham Forest (Großbritannien) gelandet +++ Luftkampf mit einem UFO Fargo (North Dakota / USA) +++ Betty und Barney Hill von fliegenden Untertassen entführt

Amateure studieren Taktik, Profis studieren Logistik.

res ad triarios rediit

McClane

  • Administrator
  • Foren Gott
  • *****
  • Beiträge: 7.164
  • Karma: 14
    • Profil anzeigen
Re: Willkommen bei den Xenonauts
« Antwort #1 am: 02. Juli 2014, 19:32:30 »
OSTDEUTSCHER Kampfschwimmer?!? Glaubt fest daran das die DDR 1982 Fussballweltmeister und der Sozialismus siegen wird?!?!?!?!? AC, ich verlange Genugtuung!!! :D

Egrimm van Horstmann

  • CLAN - Mitglied
  • Foren Gott
  • ***
  • Beiträge: 3.323
  • Karma: 8
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Willkommen bei den Xenonauts
« Antwort #2 am: 02. Juli 2014, 20:10:20 »
Da freu ich mich ja schon auf den eine Fortsetzung der Be­richt­er­stat­tung :D

PS: McClane, ostdeutsch :D :D :D :D :D :D :D ich krieg mich nicht mehr ein :D :D :D :D
PPS: aber nicht das Training heute vergessen ;)
Keine Form der Kunst
ist schöner und vielfältiger
als die Kunst des Todes.

Krieg ist
mein
Meister,
Tod ist
meine
Herrin

"Wenn ein Soldat von Armors Pfeil getroffen wird, schießt er mit einer Panzerfaust zurück!" :D

"Always looking on the bright side of death ..." :D

McClane

  • Administrator
  • Foren Gott
  • *****
  • Beiträge: 7.164
  • Karma: 14
    • Profil anzeigen
Re: Willkommen bei den Xenonauts
« Antwort #3 am: 03. Juli 2014, 11:25:30 »
Wenn AC seine Sache gut macht, beißt der digitale Egrimm lange vorm digitalen McClane ins extrem häßliche Xenonauts-Gras. ;) :D

Egrimm van Horstmann

  • CLAN - Mitglied
  • Foren Gott
  • ***
  • Beiträge: 3.323
  • Karma: 8
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Willkommen bei den Xenonauts
« Antwort #4 am: 06. Juli 2014, 04:13:31 »
Dann sitze ich lachend im Jenseits im und gucke dem ostdeutschen digitalen McClane zu :P :D
Keine Form der Kunst
ist schöner und vielfältiger
als die Kunst des Todes.

Krieg ist
mein
Meister,
Tod ist
meine
Herrin

"Wenn ein Soldat von Armors Pfeil getroffen wird, schießt er mit einer Panzerfaust zurück!" :D

"Always looking on the bright side of death ..." :D

McClane

  • Administrator
  • Foren Gott
  • *****
  • Beiträge: 7.164
  • Karma: 14
    • Profil anzeigen
Re: Willkommen bei den Xenonauts
« Antwort #5 am: 06. Juli 2014, 10:36:17 »
Damit könnte ich gar vortrefflich leben. :D

Action Camper

  • CLAN - Mitglied
  • König
  • ***
  • Beiträge: 936
  • Karma: 9
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Willkommen bei den Xenonauts
« Antwort #6 am: 06. Juli 2014, 21:04:19 »
Zur Freude aller kann ich mitteilen das alle Beteiligten noch leben. Wenn es mir morgen meine Zeit erlaubt kann ich einen kurzen Zwischenstand liefern.
Amateure studieren Taktik, Profis studieren Logistik.

res ad triarios rediit

McClane

  • Administrator
  • Foren Gott
  • *****
  • Beiträge: 7.164
  • Karma: 14
    • Profil anzeigen
Re: Willkommen bei den Xenonauts
« Antwort #7 am: 07. Juli 2014, 09:56:19 »
Ich sehe, lieber AC: Mein Vertrauen in Dich ist absolut gerechtfertigt. :)
Aber sag: Tut dieses Spiel nicht fürchterlich den Augen weh? Ich musste spontan weinen, als ich mir die Screenshots bei Steam angeschaut hab - und sowas anno 2014!

Action Camper

  • CLAN - Mitglied
  • König
  • ***
  • Beiträge: 936
  • Karma: 9
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Willkommen bei den Xenonauts
« Antwort #8 am: 07. Juli 2014, 18:52:08 »
Hier der Lagebericht vom 6. September 1979.

Die Argentinische Regierung hatte die Hilfe der Xenonauts angefordert, da in der Region Feuerland ein UFO abgestürtzt war. Nachdem die LZ gesichert wurde, teilte sich die Einsatzgruppe in zwei Teams auf und durchsuchten die Umgebung. Team 1 ging Richtung Norden und Team 2 Richtung Westen. Feindliche Kontakte verwickelten kurz darauf Team 1 in ein Feuergefecht, in welchem sich Cpl. Erbse und Cpl. Egrimm van Horstmann besonders hervortat und jeweils ein Gegner ausschalteten. Ein dritter Gegner wurde von Cpl. Lebedev ausgeschalten. Die restlichen Feinde waren bei dem Absturz des UFO ums Leben gekommen, so das diese Mission damit erfolgreich beendet wurde.


Einsatzgruppe 79 sichert die LZ


Der Abschluss der 1. Mission

Abschüsse: 3
KIA: 0
WIA: 0


Auf dem Rückweg wurde ein feindliches UFO durch das Squadron - 01 abgeschossen, so das sich die Xenonauten direkt auf den Weg in einen neuen Einsatz machten. Der neue Einsatzort lag in Ägypten.

Direkt nach der Landung erschoss Sgt. Willems beim Sichern der LZ einen Feind.
Bei dem anschließenden Sturm auf das Ufo wurde Cpl. McClane verwundet, was ihn jedoch nicht davon abhielt, seinen Widersacher mit der Pistole auszuschalten. In der selben Situation konnte auch Cpl. Arparso seinen ersten Abschuss erzielen. Eine gefährliche Situation ereignete sich außerhalb des UFO, als Sgt. Anna Willems in einen Hinterhalt geriet und dabei lebensgefährlich verwundet wurde. Cpl. Erbse konnte diese Situation in letzter Sekunde entschärfen indem er auf große Distanz mit dem Scharfschützengewehr den Gegner ausschaltete und Sgt. Willems daraufhin schnell ausgeflogen werden konnte. Der Einsatz war damit dann auch beendet.

Geheime Untersuchungsberichte: Es scheint das Cpl. McClane nicht durch Feindeinwirkung, sondern durch Eigenbeschuss verwundet wurde. Eine Begutachtung der Verletzung lässt auf MG-Munition schließen.



Abschluss der 2. Mission

Aufgrund außerordentlicher Leistung wurde Cpl. McClane anschließend zum Sergeanten befördert. Sgt. Willems erhielt das Verwundetenabzeichen, für die Verletzungen, welche sie im Dienste für die Verteidigung der Erde erlitt.


Abschüsse: 4
KIA: 0
WIA: 2 (Sgt. Anna Willems, Cpl. McClane)


Ich sehe, lieber AC: Mein Vertrauen in Dich ist absolut gerechtfertigt. :)
Aber sag: Tut dieses Spiel nicht fürchterlich den Augen weh? Ich musste spontan weinen, als ich mir die Screenshots bei Steam angeschaut hab - und sowas anno 2014!


Bezüglich der Grafik bin ich vielleicht etwas resistent, da ich damals Jagged Alliance und Swat 2 sehr exzessiv gespielt habe. Ich liebe diese Isometrische Ansicht mit dem leichten Modellbau Aussehen.
Dazu muss ich sagen das ich die Strategiekarte sehr gelungen finde. Zudem ist das Artwork in der Basis und der Xenopedia absolut großartig und trifft genau meinen Geschmack.

Ich habe mir erst vor kurzem das neu erschiene Wasteland angesehen. Rein technisch gesehen ist das auch ein Rundenbsiertes Taktikspiel. Die Grafik dort sieht natürlich fantastisch aus, da das Spiel jedoch für meine Begriffe in den Kämpfen nahezu keine Tiefe bietet, ziehe ich ein "hässliches Xenonauts" jederzeit vor. Das Spiel mit der Einsatzgruppe 79 ist bereits mein zweites, daher kann ich aus Erfahrung sagen, dass mich Xenonauts extrem in seinen Bann gezogen hat. Ja, auch wenn es an Ketzerei grenzt, ich würde beinah behaupten es macht fast soviel Spaß wie Jagged Alliance. Aber nur beinah, niemand kommt an den Großmeister ran.


Amateure studieren Taktik, Profis studieren Logistik.

res ad triarios rediit

McClane

  • Administrator
  • Foren Gott
  • *****
  • Beiträge: 7.164
  • Karma: 14
    • Profil anzeigen
Re: Willkommen bei den Xenonauts
« Antwort #9 am: 07. Juli 2014, 19:48:43 »
Yippieh-kay-yey, extraterrestrial motherfucker! *blam-blam-blam* :D

@Grafik: Mich schaudert's! 8o
Das neueste JA-Remake sieht zumindest halbwegs ordentlich aus; bzgl. der taktischen Tiefe muß sich natürlich erst noch zeigen, ob den hehren Worten der Entwickler auch Taten folgen.
Bzgl. Wasteland 2: Dass es da massivst bei den Kämpfen hapert, wurde auch von der Fachpresse schon mehrfach(!!!) moniert. Wenn der Entwickler da immer noch nicht nachgebessert hat, läßt das für das Endprodukt wenig Gutes hoffen.

Egrimm van Horstmann

  • CLAN - Mitglied
  • Foren Gott
  • ***
  • Beiträge: 3.323
  • Karma: 8
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Willkommen bei den Xenonauts
« Antwort #10 am: 07. Juli 2014, 23:37:35 »
Geheime Untersuchungsberichte: Es scheint das Cpl. McClane nicht durch Feindeinwirkung, sondern durch Eigenbeschuss verwundet wurde. Eine Begutachtung der Verletzung lässt auf MG-Munition schließen.

... Das dabei das ein oder andere mal eigene Kameraden in den Rücken getroffen werden, gehört zum Soldatenleben dazu.
  :79: :D :79: "Für WOTAN!"


Aufgrund außerordentlicher Leistung wurde Cpl. McClane anschließend zum Sergeanten befördert.
buuuuuuh!  :P
« Letzte Änderung: 07. Juli 2014, 23:42:28 von Egrimm van Horstmann »
Keine Form der Kunst
ist schöner und vielfältiger
als die Kunst des Todes.

Krieg ist
mein
Meister,
Tod ist
meine
Herrin

"Wenn ein Soldat von Armors Pfeil getroffen wird, schießt er mit einer Panzerfaust zurück!" :D

"Always looking on the bright side of death ..." :D

McClane

  • Administrator
  • Foren Gott
  • *****
  • Beiträge: 7.164
  • Karma: 14
    • Profil anzeigen
Re: Willkommen bei den Xenonauts
« Antwort #11 am: 08. Juli 2014, 10:39:06 »
@Eggi: Kleingeistiger Neidhammel. ;)

Thema "friendly fire": Das durften wir gestern bei "Red Orchestra" ja erleben...

Action Camper

  • CLAN - Mitglied
  • König
  • ***
  • Beiträge: 936
  • Karma: 9
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Willkommen bei den Xenonauts
« Antwort #12 am: 08. Juli 2014, 11:09:14 »
 :D Eigenbeschuss kann vorkommen in der Hitze des Gefecht. Außerdem sind es ja nur Vermutungen, da es keiner mit eigenen Augen gesehen hat.
Amateure studieren Taktik, Profis studieren Logistik.

res ad triarios rediit