79.Panzergrenadierregiment

Autor Thema: Kakao-Bauern, die Schokolade nicht kennen  (Gelesen 2767 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Arparso

  • Administrator
  • Foren Gott
  • *****
  • Beiträge: 6.482
  • Karma: 31
  • Geschlecht: Männlich
  • Clanleader vom 79sten und ... und ... naja
    • Profil anzeigen
    • 79.Panzergrenadierregiment
Kakao-Bauern, die Schokolade nicht kennen
« am: 05. August 2014, 01:06:33 »
Arbeiten ihr Leben lang auf einer Kakao-Plantage und wissen dabei überhaupt nicht, was "der weiße Mann" mit den getrockneten Bohnen eigentlich anstellt. Was wir wie selbstverständlich im Supermarkt in unseren Korb legen, könnten sich die Kakao-Erzeuger der Elfenbeinküste aber ohnehin nicht leisten.



Das ist schon fast grotesk.

McClane

  • Administrator
  • Foren Gott
  • *****
  • Beiträge: 7.164
  • Karma: 14
    • Profil anzeigen
Re: Kakao-Bauern, die Schokolade nicht kennen
« Antwort #1 am: 05. August 2014, 09:42:40 »
Wie so vieles in diesem Bereich.
Ich sehe mich einmal mehr bestätigt in meiner Ansicht, daß Entwicklungshilfe nur dann erfolgreich sein kann bzw. überhaupt Sinn macht, wenn man die Menschen vor Ort endlich aus dem Mittelalter und der (z. T. künstlich aufrecht erhaltenen, z. T. leider auch kulturell bedingten) Dummheit und Ignoranz herausführt.
BILDUNG heißt das Zauberwort!

Egrimm van Horstmann

  • CLAN - Mitglied
  • Foren Gott
  • ***
  • Beiträge: 3.323
  • Karma: 8
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Kakao-Bauern, die Schokolade nicht kennen
« Antwort #2 am: 05. August 2014, 18:12:40 »
Ich hatte mal in einen Bericht erfahren das ein Arzt nicht aufgesucht wird von seine dunkel häutigen Mitmenschen, weil er aus Europa kommt und deswegen als Hexer verschrien war. Stattdessen sind sie lieber mit ihren tödlichen Viruskrankheiten zu einem Medizinmann gegangen ...

Tja es gibt eben nichts, was es nicht gibt in unser schnöden Welt.

Aber McClane wenn du diese Bildung durchsetzt dann bricht unser tolles Wirtschaftssystem zusammen. Denn das funktioniert nur weil es eben solche Menschen gibt.

Und wer weis vielleicht haben wurden die Leute dafür bezahlt das zu sagen und in Wirklichkeit wissen sie genau was aus dem Zeug gemacht wird. Wie gesagt es gibt nichts, was es nicht gibt.


Ach und Wein aus Kakao, na ich weis nicht. Und die Vermutung das wir "Weißen" aufgrund von Schokoladenkonsum so weiß sind, klingt auch sehr merkwürdig ....
« Letzte Änderung: 05. August 2014, 18:15:56 von Egrimm van Horstmann »
Keine Form der Kunst
ist schöner und vielfältiger
als die Kunst des Todes.

Krieg ist
mein
Meister,
Tod ist
meine
Herrin

"Wenn ein Soldat von Armors Pfeil getroffen wird, schießt er mit einer Panzerfaust zurück!" :D

"Always looking on the bright side of death ..." :D

McClane

  • Administrator
  • Foren Gott
  • *****
  • Beiträge: 7.164
  • Karma: 14
    • Profil anzeigen
Re: Kakao-Bauern, die Schokolade nicht kennen
« Antwort #3 am: 05. August 2014, 19:45:10 »
@Eggi: Nicht unbedingt, denn dann vollzieht sich der Wechsel von der Billig(st)arbeitskraft hin zum kaufkräftigen Konsumenten.

Egrimm van Horstmann

  • CLAN - Mitglied
  • Foren Gott
  • ***
  • Beiträge: 3.323
  • Karma: 8
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Kakao-Bauern, die Schokolade nicht kennen
« Antwort #4 am: 05. August 2014, 22:35:44 »
Das glaubst du doch selber nicht?
Keine Form der Kunst
ist schöner und vielfältiger
als die Kunst des Todes.

Krieg ist
mein
Meister,
Tod ist
meine
Herrin

"Wenn ein Soldat von Armors Pfeil getroffen wird, schießt er mit einer Panzerfaust zurück!" :D

"Always looking on the bright side of death ..." :D

McClane

  • Administrator
  • Foren Gott
  • *****
  • Beiträge: 7.164
  • Karma: 14
    • Profil anzeigen
Re: Kakao-Bauern, die Schokolade nicht kennen
« Antwort #5 am: 05. August 2014, 22:54:04 »
Das muß ich nicht glauben - ich weiß es nämlich. ;)
Würde man in der dritten Welt die (Aus)Bildung der Bevölkerung nachdrücklich und nachhaltig vorantreiben, würde sich eine Entwicklung vollziehen, die der im Europa des 18./19. Jahrhunderts ähnelt: Industrialisierung, Entwicklung einer Mittelschicht, Einfordern von Bürgerrechten usw.
Diese Arbeitskräfte wären dann nicht mehr billig und ohne weiteres auszubeuten, wollen dafür aber ihr hinzugewonnenes Vermögen für Autos, Fernseher, PCs, Mobiltelefone, usw. ausgeben - und schon hätten wir neue Märkte für unsere Wirtschaft.

Selbstverständlich gibt es genügend Profiteure der gegenwärtigen Situation (dazu gehören vielfach die gerade herrschenden Stammesmuftis in diesen Ländern, die nur sich selbst und ihren Familien die Taschen füllen wollen), die unter gar keinen Umständen wollen, dass sich die Lage ändert.

Egrimm van Horstmann

  • CLAN - Mitglied
  • Foren Gott
  • ***
  • Beiträge: 3.323
  • Karma: 8
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Kakao-Bauern, die Schokolade nicht kennen
« Antwort #6 am: 06. August 2014, 15:01:33 »
Und wo kannst du dann noch die Rohstoffe für deine Produkte billig einkaufen um sie dann wieder teuer und somit gewinnbringend zu verkaufen?
Keine Form der Kunst
ist schöner und vielfältiger
als die Kunst des Todes.

Krieg ist
mein
Meister,
Tod ist
meine
Herrin

"Wenn ein Soldat von Armors Pfeil getroffen wird, schießt er mit einer Panzerfaust zurück!" :D

"Always looking on the bright side of death ..." :D

McClane

  • Administrator
  • Foren Gott
  • *****
  • Beiträge: 7.164
  • Karma: 14
    • Profil anzeigen
Re: Kakao-Bauern, die Schokolade nicht kennen
« Antwort #7 am: 06. August 2014, 15:53:42 »
Steigen die Rohstoffpreise, steigen die Preise für's Endprodukt - so einfach ist das. ;)
Auch dieses Prinzip funktioniert schon seit Jahrhunderten - Preisschwankungen gab's schon, als die Gewürze noch auf Kamelen über die Seidenstraße transportiert wurden.

Und bevor Du jetzt mit dem Argument kommst, daß Ritter oder Nestle dann weniger Schokolade verkaufen können und ggf. Gewinneinbrüche verzeichnen: Das gleicht sich volkswirtschaftlich wieder aus, denn dafür verkaufen VW, Audi, Mannesman & Co. dann mehr in diese Länder.
Matt in zwei Zügen. ;)

Action Camper

  • CLAN - Mitglied
  • König
  • ***
  • Beiträge: 936
  • Karma: 9
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Kakao-Bauern, die Schokolade nicht kennen
« Antwort #8 am: 06. August 2014, 18:35:32 »
Steigen die Rohstoffpreise, steigen die Preise für's Endprodukt - so einfach ist das. ;)
Auch dieses Prinzip funktioniert schon seit Jahrhunderten - Preisschwankungen gab's schon, als die Gewürze noch auf Kamelen über die Seidenstraße transportiert wurden.

Und bevor Du jetzt mit dem Argument kommst, daß Ritter oder Nestle dann weniger Schokolade verkaufen können und ggf. Gewinneinbrüche verzeichnen: Das gleicht sich volkswirtschaftlich wieder aus, denn dafür verkaufen VW, Audi, Mannesman & Co. dann mehr in diese Länder.
Matt in zwei Zügen. ;)

Das würde in einer stark vereinfachten Volkswirtschaft funktionieren, siehe Stärkung der Binnenkaufkraft. Du lässt dabei jedoch vollkommen die ungleiche Verteilung der Kaufkraft außer Acht (10 % besitzen 80% der Kaufkraft) und das lustige Roulette, auch Börsenspekulation genannt. Dazu kommt noch das lustige Wort Zinsen...
Amateure studieren Taktik, Profis studieren Logistik.

res ad triarios rediit

McClane

  • Administrator
  • Foren Gott
  • *****
  • Beiträge: 7.164
  • Karma: 14
    • Profil anzeigen
Re: Kakao-Bauern, die Schokolade nicht kennen
« Antwort #9 am: 06. August 2014, 19:53:15 »
*seufz* Das hab ich jetzt davon, dass ich mich argumentativ auf Eggis Niveau herab begeben habe.
Lieber AC, lies nochmal genau, was ich geschrieben habe: Ich habe - zugegeben stark vereinfacht - die wahrscheinlichen Folgen einer Erhöhung des allgemeinen Lohnniveaus auf breiter Front beschrieben.
Und grade die Kleinverdiener geben bis zur Sättigungsgrenze jeden zusätzlichen Euro aus (vorausgesetzt, die Rahmenbedingungen stimmen (d.h. Frieden und ein Mindestmaß an politischer & gesellschaftlicher Stabilität) - das wurde alles schon dutzendfach empirisch belegt.
Die oberen 10% spielen für diese Entwicklung überhaupt keine Rolle, weil sie ein vollkommen anderes Konsumverhalten an den Tag legen.

Action Camper

  • CLAN - Mitglied
  • König
  • ***
  • Beiträge: 936
  • Karma: 9
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Kakao-Bauern, die Schokolade nicht kennen
« Antwort #10 am: 06. August 2014, 20:37:57 »
Willst du damit meine marxistisch-leninistischen Weißheiten widerlegen? :D
Amateure studieren Taktik, Profis studieren Logistik.

res ad triarios rediit

McClane

  • Administrator
  • Foren Gott
  • *****
  • Beiträge: 7.164
  • Karma: 14
    • Profil anzeigen
Re: Kakao-Bauern, die Schokolade nicht kennen
« Antwort #11 am: 06. August 2014, 20:42:33 »
Willst du damit meine marxistisch-leninistischen Weißheiten widerlegen? :D

Aber selbstverständlich - genau DAS ist mein Lebenszweck als Ökonom! :D

Egrimm van Horstmann

  • CLAN - Mitglied
  • Foren Gott
  • ***
  • Beiträge: 3.323
  • Karma: 8
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Kakao-Bauern, die Schokolade nicht kennen
« Antwort #12 am: 11. August 2014, 17:54:03 »
*seufz* Das hab ich jetzt davon, dass ich mich argumentativ auf Eggis Niveau herab begeben habe.

Waaaaaaaaaaaas das ist jetzt aber beleidigend, seid wann habe ich ein Niveau? :o  X( ;) :D
Keine Form der Kunst
ist schöner und vielfältiger
als die Kunst des Todes.

Krieg ist
mein
Meister,
Tod ist
meine
Herrin

"Wenn ein Soldat von Armors Pfeil getroffen wird, schießt er mit einer Panzerfaust zurück!" :D

"Always looking on the bright side of death ..." :D

McClane

  • Administrator
  • Foren Gott
  • *****
  • Beiträge: 7.164
  • Karma: 14
    • Profil anzeigen
Re: Kakao-Bauern, die Schokolade nicht kennen
« Antwort #13 am: 11. August 2014, 19:34:17 »
*seufz* Das hab ich jetzt davon, dass ich mich argumentativ auf Eggis Niveau herab begeben habe.

Waaaaaaaaaaaas das ist jetzt aber beleidigend, seid wann habe ich ein Niveau? :o  X( ;) :D

Stimmt! Ich bitte vielmals um Entschuldigung! :D